1 – 2 – 3, wer ist dabei? Wir aktualisieren laufend unsere Ausstellerliste!

Köln: Aussteller bei FairGoods

18. / 19. November 2017, DOCK.ONE

Animal Rights Watch (ARIWA): Aktiv für die Tiere

  • Verbände

Vegan zu leben ist der beste Weg, um möglichst wenig Tierleid zu verursachen. Um grundsätzliche Veränderungen im Umgang mit Tieren zu erreichen, gilt es jedoch auch andere Menschen aufzuklären und zu überzeugen. Dafür steht Animal Rights Watch e.V. (ARIWA).

Seit 2004 deckt die bundesweit tätige Tierrechtsorganisation die Zustände in der Tierindustrie auf – von Pelzfarmen über die Schweinezucht bis hin zur Biotierhaltung. Viele dieser Recherchen bilden die Grundlage für Presse- und TV-Berichte. Mit mehr als 40 Ortsgruppensetzt sich ARIWA bundesweit gegen Tierausbeutung und für die Anerkennung von Tierrechten ein:mit Kundgebungen, Mahnwachen, Vorträgen, veganenBrunchs und Stammtischen sowie Deutschlands größtem veganen Straßenfest, demVegan Street Day.

In den Pflegestellen des Vereins und beim Kooperationspartner Land der Tiere finden Kaninchen, Hunde, Schildkröten, verwaiste Füchse und verschiedenste „Nutztiere“ einen Platz zum Leben.

www.ariwa.org

Ärzte gegen Tierversuche e. V.

  • Verbände

Unter dem Motto “Medizinischer Fortschritt ist wichtig – Tierversuche sind der falsche Weg” engagiert sich der Verein Ärzte gegen Tierversuche e.V. für eine moderne, innovative und humane Medizin und Wissenschaft ohne Tierversuche, die sich am Menschen orientiert und bei der Ursachenforschung und Vorbeugung von Krankheiten sowie der Einsatz tierversuchsfreier Forschungsmethoden im Vordergrund stehen. Tierversuche sind nicht nur aus ethischen Gründen abzulehnen, sondern stellen auch eine Gefahr für die Menschen aufgrund der fehlenden Übertragbarkeit dar. Haltlose Versprechen von Medizin und Wissenschaft, Krankheiten wie Krebs, Aids, Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose etc. mit dieser Methode irgendwann in den Griff zu bekommen, können als Irreführung der Öffentlichkeit entlarvt werden.

www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Ärzte ohne Grenzen e.V.

  • Verbände
  • Gesundheit

ÄRZTE OHNE GRENZEN ist eine private, internationale, medizinische Hilfsorganisation. Die Organisation hilft Menschen, die durch (Bürger-) Kriege oder Naturkatastrophen in Not geraten. ÄRZTE OHNE GRENZEN gewährt diese Hilfe allen Opfern, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, politischen oder religiösen Überzeugung. Im Namen der universellen medizinischen Ethik und des Rechts auf humanitäre Hilfe arbeitet ÄRZTE OHNE GRENZEN neutral und unparteiisch und fordert ungehinderte Freiheit bei der Ausübung ihrer Tätigkeit.

www.aerzte-ohne-grenzen.de

BKK ProVita

  • Gesundheit

BKK ProVita – Die Kasse fürs Leben.

Die BKK ProVita ist eine gesetzliche Krankenkasse, die sich für pflanzliche Ernährung stark macht. Auf der diesjährigen Veggienale Nürnberg präsentiert sie ihr neues Bonusprogramm BKK Bonus ProVeg. Mit BKK Bonus ProVeg unterstützt die BKK ProVita die pflanzliche Ernährung der Teilnehmer mit einem zweckgebundenen Bonus von bis zu 200 Euro. Mit diesem Bonus werden erstmals die Kosten für die regelmäßige Überprüfung des Versorgungsstatus mit Vitamin B12, für Eintrittskarten zu Messen oder Vorträgen mit gesundheitlicher Aufklärung und für Literatur über gesunde Ernährung erstattet.

www.bkk-provita.de

Der Tölzer Veg

  • Reisen

Sie wollen veganen Urlaub machen?

Gönnen Sie Ihrem Körper eine Auszeit in der unverfälschten Natur des Alpenvorlands: Eine Woche lang nur an sich denken, sich aktiv mit der veganen Ernährungsform auseinandersetzen, viel Bewegung an der frischen Luft und Entspannung bei Yoga oder Qigong – das ist Urlaub mit dem „Tölzer Veg“.

Sie wohnen in einer Unterkunft mit veganem Frühstück, kochen mit einer Ernährungswissenschaftlerin, gehen mit einer Expertin „in die Kräuter“, essen auswärts vegan bei einem unserer 11 Gastro-Partner, schmökern in Ihrem neuen Kochbuch; dies sind nur einige der Punkte, die Sie jedes Jahr jeweils im Frühjahr und im Herbst erwarten. Das alles in einem kleinen Kreis Gleichgesinnter, denn in der Gruppe macht es besonders viel Spaß.

Die kommenden Entdeckertouren durch die vegane Küche in Bad Tölz – nur ca. 50 KM südlich von München entfernt – finden in folgenden Zeiträumen statt: 1. – 29. Oktober 2017, 15.4. – 6.5. 2018 sowie 7.10. – 4.11.2018.

Informationen und Programm unter ww.bad-toelz.de/toelzerveg

www.bad-toelz.de/toelzerveg

Donnerberg

  • Gesundheit

Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet.Wir sind jährlich auf sämtlichen Messen in ganz Europa vertreten : Foire de Paris, Infa Hannover,Ideal Home Show London/Manchester,Zuspa Zürich…

In unserem Sortiment finden Sie Massagegeräte, Wellnessprodukte und Fitnesszubehör.Unser Hauptprodukt ist das Nackenmassagegerät NM-089.Unser Produkt ist patentiert, erfüllt deutsche Qualitätsstandards und wird ständig von TÜV Süd geprüft. Seit 2015 haben wir eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportverband „DOSB“. Physiotherapeuten des größten Sportverbands empfehlen unser Nackenmassagegerät. Die Anwendung  des Donnerberg Massagegerät ist  auf dem Prinzip der traditionellen Shiatsu-Knetmassage, inklusive Wärmefunktion basiert. Das Massagegerät ist nicht nur für aktive Sportler geeignet, sondern auch für jeder, den eine volle Entspannung benötigt.

Unser Wunsch ist, dass eine Massage mit dem Nackenmassagegerät zu Ihrer täglichen Gewohnheit wird.

www.donnerberg.net

dopper

  • Lebensmittel

Wenn es an Dopper liegt, dann leben wir bald in einer Welt, in der die Menschen sich der Umwelt bewusst sind, in der wir aktiv die Menge Einweg-Plastikmüll reduzieren und in der jeder, ob in der Nähe und weit weg, Zugang zu sicherem Trinkwasser hat.

www.dopper.com

Fachhochschule des Mittelstandes (FHM)

  • Bildung

B.A. Vegan Food Management

Weltweit erstes Bachelor-Studienangebot für vegane Ernährung

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) kooperiert mit ERNA-GRAFF-STIFTUNG FÜR TIERSCHUTZ in Berlin

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erhält zum Oktober 2016 eine Stiftungsprofessur für vegane Ernährung. Staatssekretär a.D. und zweiter Vorsitzender der ERNA-GRAFF-STIFTUNG FÜR TIERSCHUTZ, Hans-Georg Kluge, überreichte der Hochschulleitung im FHM-Hauptstadtbüro den Vertrag über die Einrichtung der Stiftungsprofessur. Ziel der über drei Jahre durch die ERNA-GRAFF-STIFTUNG kofinanzierten Professur ist der Aufbau des Bachelor-Studiengangs B.A. Vegan Food Management, der ab Oktober 2016 erstmalig angeboten werden soll.

Rund 850.000 Menschen leben laut dem Meinungsforschungsinstitut IfD Allensbach in Deutschland vegan. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich, der Trend zur veganen Ernährung jedoch hat nicht nur unter Tierschützern in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Industrie hat bereits das Marktpotenzial der mitunter auch durch Nichtveganer nachgefragten Produkte entdeckt: Cafés, Restaurants, Supermärkte und Bekleidungsindustrie bieten eine zunehmende Vielfalt an. Gemeinsam mit der ERNA-GRAFF-STIFTUNG FÜR TIERSCHUTZ möchte die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) dem Veganismus nun eine akademische Heimat geben.

Die Stiftungsprofessur für vegane Ernährung bildet das Fundament der akademischen Entwicklung dieses Themenumfelds – u.a. für ein entsprechendes Bachelor-Studienangebot im Bereich Vegan Food Management – aber auch eine Plattform für anwendungsbezogene Forschung, Beratung und öffentlichkeitsorientierten Wissenstransfer. Derzeit wird deutschlandweit noch kein einziger Studiengang mit einem veganen Schwerpunkt angeboten Auch vegetarisch ausgerichtete Studiengänge sind eine Seltenheit und nur in Studiengängen mit ernährungswissenschaftlichem Hintergrund zu finden. Dabei ist mit einem breit gestreuten Managementwissen eine Berufsbefähigung außerhalb von Tierschutzorganisationen und Verbänden vor allem in der Lebensmittelindustrie möglich. Ergänzend gibt es inzwischen einige vegane Unternehmen, die als zukünftige Arbeitgeber auch für diese Absolventen interessant sind.

www.fh-mittelstand.de

Facing Finance e.V.

  • Finanzen

Facing Finance fühlt sich einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit finanziellen Ressourcen und den Menschenrechten sowie der Klima- und Ressourcengerechtigkeit verpflichtet. Der anthropogene Klimawandel und die Nichtbeachtung von Menschenrechten verhindern eine nachhaltige Armutsbekämpfung und Entwicklung in den Ländern des globalen Südens. Demgegenüber stehen Entscheidungen über die Verwendung finanzieller Ressourcen oft in Widerspruch zu Nachhaltigkeitszielen bzw. sozialen und ökologischen Standards. Investoren, Unternehmen aber auch KleinsparerInnen und VersicherungskundInnen lassen Menschenrechts-, Arbeits-, Umwelt- und Anti-Korruptionsstandards bei ihren Entscheidungen häufig außer Acht. Deshalb identifiziert Facing Finance Banken und Unternehmen, die sowohl direkt als auch indirekt ethische, soziale und nachhaltige Standards verletzen. Durch die Sensibilisierung der Medien, der Öffentlichkeit, durch Bildungsarbeit und aktionsorientierte Kampagnen möchten wir Finanzdienstleister und Unternehmen, KleinsparerInnen und VersicherungskundInnen davon überzeugen, bei Investitionsentscheidungen, der Altersvorsorge und der Auswahl von Finanzdienstleistern völkerrechtliche Verträge, soziale Normen und Umweltstandards zu beachten bzw. in transparenter Art und Weise zu berücksichtigen. Darüber hinaus setzen wir uns für eine schärfere gesetzliche Regulierung, etwa für Investitionsverbote in Bezug auf völkerrechtswidrige Waffen (Atomwaffen und Streumunition) ein, bzw. fordern deren Ächtung, was auch autonome Waffensysteme (Killerroboter) einschließt. Schließlich fordern wir, zusammen mit Verbraucherzentralen, die nachhaltige Zertifizierung von “Riestersparverträgen” sowie die Kopplung staatlicher Subventionen für Altersvorsorgeprodukte an vom Gesetzgeber festgeschriebene, soziale und ökologische Mindeststandards.

www.facing-finance.org

FriedWald

  • Sonstiges

FriedWald ist eine alternative Bestattungsform. Die Asche Verstorbener ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht.

Im FriedWald sind die Gräber schlicht und einfach, ein Namensschild am Baum macht auf die Grabstätte aufmerksam. Alle Baumgrabstätten sind gekennzeichnet und in Registern bei der Kommune und bei FriedWald eingetragen. An den Hauptzugangswegen stehen Waldtafeln, auf denen die Fläche eingezeichnet ist, die als Bestattungsplatz dient. Die Tafel weist auch auf die Besonderheit des Ortes hin und hilft bei der Orientierung im Wald.

Welche Rituale die Beisetzung in einem FriedWald begleiten, ist den Wünschen der Verstorbenen und ihrer Angehörigen weitgehend überlassen. Christliche Beisetzungen sind im FriedWald ebenso üblich wie Bestattungen ohne geistlichen Beistand.

www.friedwald.de

Greenpeace Energy

  • Wohnen

Wir liefern Strom, Gas und Visionen. Unser Ziel ist die Energiewende – eine Energieversorgung nur aus umweltfreundlichen Quellen, ohne Kohle und Atom. Unsere Haltung, Überzeugung und unser Engagement haben ihre Wurzeln in der Umweltschutzorganisation Greenpeace e.V. Wir kämpfen für die Umwelt, nicht für Profite, und wir begeistern möglichst viele Menschen dafür, mit uns eine saubere Energiezukunft zu gestalten.

Mit Erfolg: Mit gerade einmal 186 Kunden nahm Greenpeace Energy am 1. Januar 2000 den Betrieb auf. Heute versorgen wir bundesweit mehr als 111.000 Privat- und Geschäftskunden mit unserem konsequenten Ökostrom und rund 11.000 Kunden mit unserem innovativen Gasprodukt proWindgas.

Darüber hinaus machen 23.000 Mitglieder Greenpeace Energy zur deutschlandweit engagierten Energie-Genossenschaft. Im Auftrag unserer Kunden und Miteigentümer verbinden wir politische Forderungen mit energiewirtschaftlichen Lösungen.

www.greenpeace-energy.de

Grüner Strom Label e.V.

  • Verbände
  • Wohnen

Der Grüner Strom Label e.V. zertifiziert grüne Energieprodukte. Der Verein vergibt zu diesem Zweck zwei Gütesiegel: Das Label Grüner Strom für Ökostrom mit Mehrwert und das Label Grünes Gas für umweltverträgliches Biogas.

Die Labels Grüner Strom und Grünes Gas sind in Deutschland die einzigen Gütesiegel für Ökostrom und Biogas, die von führenden Umweltverbänden getragen werden.

www.gruenerstromlabel.de

ISYbe

  • Lebensmittel
  • Haushalt

ISYbe®-Trinkflaschen sind nachhaltig(10 Jahre Garantie auf Flasche und Deckel) und garantiert schadstofffrei. Sie sind geeignet für alle Getränke bis 100°C und auch dicht bei CO²-haltigen Getränken durch einen Drück-Dreh-Verschluss. Sie können einfach und komplett gesäubert werden. Es gibt diese in 3 Größen(0,5l; 0,7l und 1l) und vielen verschiedenen Designs. Zudem können wir diese (ab 200 Stück) individuell bedrucken und mit Flyern oder Produkten als Flaschenmailing bestücken.

www.isybe.de

Kanne Brottrunk

  • Lebensmittel
  • Gesundheit

Original Kanne Bio Brottrunk®, für eine gute Gesundheit.

Ein alkoholfreies Gärgetränk, nicht pasteurisiert aus Bio-Weizen,

Bio-Roggen, Bio-Hafer, Natursauerteig und Steinsalz.

Kanne Bio Brottrunk® enthält lebendige Milchsäurebakterien (Brotsäurebakterien), viele wichtige Vitamine (u. a. Vitamin B12), Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Aminosäuren.

Kanne Bio Brottrunk® – ein wichtiger Beitrag zur täglichen Ernährung,

sehr gut geeignet für eine vegane Ernährung.

Brottrunk® ist vegan.

www.kanne-brottrunk.de

natur Magazin

  • Bildung

Das Magazin natur richtet sich an Menschen, die sich an der Natur erfreuen, sie verstehen wollen und Verantwortung übernehmen. Das Magazin lädt ein zum Staunen, erklärt Fakten und Zusammenhänge und stellt die Bezüge zu aktuellen politischen Entscheidungen her. Es portraitiert Menschen, die sich von der Natur begeistern lassen und sich für Umweltthemen und Forschung engagieren. Authentisch, kompetent und modern regt das Magazin zum nachhaltigen Denken und Handeln an, zeigt neue Wege auf und bietet Orientierung.

www.natur.de

NATURSTROM AG

  • Wohnen

Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Das Unternehmen gehört zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien. Es versorgt bundesweit mehr als 242.000 Haushalte, Institutionen und Gewerbekunden mit naturstrom sowie mehr als 13.000 mit naturstrom biogas. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien – mehr als 250 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif naturstrom jährlich mit dem Grüner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europäischen Solarpreis 2013.

www.naturstrom.de

Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V.

  • Finanzen

Die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit vergibt Darlehen und Kapitalbeteiligungen an derzeit 849 Partnerorganisationen in fast 70 Entwicklungs- und Schwellenländern weltweit. Das Kapital von knapp 800 Millionen Euro stellen die Mitglieder der Genossenschaft.

Oikocredit bietet die Möglichkeit, Geld ethisch, nachhaltig und im Sinne von weltweiter Entwicklung zu investieren. Die Mindestanlage beträgt 200 Euro. Oikocredit zahlte in den vergangenen Jahren eine Dividende von zwei Prozent.

www.westdeutsch.oikocredit.de

pumpin Panda GmbH

  • Lebensmittel

Proteinschokolade von pumpin panda ist die bewusste Belohnung, die du dir zur Versüßung deines aktiven Lebens gönnen darfst. Die Schokolade kommt ohne raffinierten Zucker aus und wird stattdessen mit blutzuckerfreundlichem Kokosblütenzucker gesüßt. Über 21% pflanzliches Protein versorgen deine Muskulatur mit allen essentiellen Aminosäuren und sorgen dafür, dass du schneller und länger gesättigt bist – Heißhungerattacken ade! pumpin panda ist die gesündere Schokoladen Alternative – nachhaltig, fair und vegan

www.pumpinpanda.de

Tanz auf Ruinen

  • Lokalmatadoren
  • Upcycling

…macht aus alt und wertlos, neu und besser. Tanz auf Ruinen haucht nutzlos erscheinenden oder ausgedienten Stoffen (z.B. Alte Fahrradmäntel, Kronkorken, Tetrapaks) ein neues, hochwertigeres Leben ein. Beim “Upcycling”(engl.: aufwerten) werden diese “Abfälle” unter nachhaltigen Gesichtspunkten als Material für die Schaffung neuer, hochwertigerer Produkte und Kunstobjekte verwendet. Tanz auf Ruinen ist vegan, fair und öko. Und das ist gut so.

www.tanzaufruinen.de

terrAssisi

  • Finanzen

Die terrAssisi (R)- Investmentfonds wurden im Jahre 2009 von der Missionszentrale der Franziskaner, dem internationalen Hilfswerk des Franziskanerordens mit Sitz in Bonn, ins Leben gerufen. Die terrAssisi (R) -Fonds legen ihr Geld nach strengen Nachhaltigkeitsgrundsätzen an. Die Auswahl der Anlagetitel orientiert sich dabei an ethischen Leitlinien, die vom Geist des Hl. Franziskus inspiriert sind.

Mit der Bewertung von Unternehmen und Anleihen nach ökonomischen und ethischen Regeln fördern terrAssisi (R)- Fonds die Entwicklung einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Marktwirtschaft und leisten damit einen substanziellen Beitrag für mehr Achtung vor der Umwelt ( sprich. der gesamten Schöpfung ), für mehr Respekt vor dem Einzelnen, für mehr soziale und Generationengerechtigkeit.

www.terrassisi.de

V-Partei³

  • Verbände

Die V-Partei³ wurde am 30.04.2016 gegründet und zählt nach sechs Monaten bereits deutlich über 500 sehr aktive Mitglieder. Wir wollen mit diesem Projekt die vegane Bewegung mit all den unterschiedlichen Facetten politisch flankieren und 2017 erstmals zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen und zur Bundestagswahl antreten. Dafür gründen wir derzeit die Landesverbände und sammeln bereits sehr erfolgreich Unterstützungsunterschriften in NRW. Als neue Bürger- und Dialogpartei wollen wir mit Ihnen und mit unserem vielseitigem Programm „vereint Visionen verwirklichen“. Wir sind die einzige Partei in Deutschland, die sich zu 100 Prozent, für eine Veränderung hin zur rein bioveganen Lebensweise einsetzt.
Gerne zitieren wir ein Mitglied: „Ich halte die V-Partei³ für das derzeit spannendste politische Projekt in Deutschland. Viele Menschen wünschen sich Veränderungen und wir können sie mit der V-Partei³ endlich auf den Weg bringen“ (Henrik Lange, Ausdauersportler).

www.v-partei.de

Vegan Buddy

  • Bildung

Vegan Buddys: Starthilfe vor Ort

Veränderungen fallen leichter, wenn man kundige Hilfe zur Seite hat. So auch bei der Umstellung auf eine vegane Lebensweise. Deshalb geben überall in Deutschland freiwillige Vegan Buddys kostenlos wertvolle Tipps und gerne auch aktive Starthilfe.
Wo finde ich bei mir vor Ort vegane Produkte? Was gibt es beim Einkaufen und Kochen zu beachten? Wie komme ich an weitere Informationen oder an Menschen in meiner Nähe, die ebenfalls vegan leben? Die Vegan Buddys wissen es und helfen gerne weiter. Rund 750 erfahrene Veganerinnen und Veganer aus ganz Deutschland, aus Österreich und der Schweiz bieten auf www.vegan-buddy.de ihre Unterstützung an.

Wenn Sie selbst bereits vegan leben und andere Menschen bei der Umstellung unterstützen möchten, können Sie sich dort als Vegan Buddy registrieren.
Die Vegan-Buddy-Starthilfe ist ein Projekt von Animal Rights Watch, dem sich zahlreiche weitere Organisationen angeschlossen haben.

www.vegan-buddy.de

Verein zur Förderung der entwicklungspolitischen Publizistik e.V.

  • Bildung

welt-sichten ist das Monatsmagazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit. Die Zeitschrift beleuchtet Hintergründe der Weltpolitik und nimmt ihre Folgen in Entwicklungs- und Schwellenländern in den Blick. Jeden Monat bietet sie Analysen, Reportagen, Interviews und Kurzberichte zu einem breiten Themenspektrum: von Weltwirtschaft und Entwicklungspolitik über Klimawandel und Umweltschutz bis zu Friedensfragen und zur Rolle der Kirchen und Religionen. Herausgegeben vom VFEP, dem sechs evang. und kath. Hilfswerke wie Brot für die Welt und Misereor angehören.

www.welt-sichten.org

Viva con Agua

  • Lebensmittel
  • Gesundheit

Viva con Agua Mineralwasser löscht nicht nur deinen Durst.

Jede verkaufte Flasche unterstützt die Arbeit des gemeinnützigen Vereins “Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.”, der sich weltweit für eine Welt ohne Durst einsetzt. Viva con Agua Mineralwasser verbreitet die Idee des Vereins und der Verkauf des Mineralwassers trägt zur Finanzierung von Wasserprojekten in Äthiopien, Kenia, Uganda und Nepal bei

www.vivaconagua.org

Wildkräuterlich

  • Lebensmittel
  • Gesundheit

Wir sind eine Naturkosmetikmanufaktur, die Naturkosmetik mit der ursprünglichen Kraft aus Wildkräutern anbietet. Unsere Philosophie basiert auf 3 Säulen. Einerseits die Einfachheit unserer Produkte – weniger ist mehr und andererseits die damit einhergehende Ursprünglichkeit – zurück zu den Wurzeln. Und letztendlich: Natürlichkeit – unsere Produkte sind frisch und naturbelassen. Sie finden in unseren Produkten ausschließlich frische und nahrhafte Nahrung für Ihre Haut, da wir komplett auf Konservierungsstoffe und synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe verzichten.

Darüber hinaus bieten wir naturreine Hydrolate als Raum- und Duftsprays und Wildkräuterseminare an.

www.wildkraeuterlich.de